>> Referenzen

Referenzen

Multinationale Zusammenarbeit dank Email und Internet Hauptwerk mal anders....

"Eine alte Rollenwalzenorgel „Concertola“ wurde wieder zum Leben erweckt"

Concertola
Beteiligte Firmen:

- Werkstatt für mechanische Musikinstrumente Walter Dahler, Schweiz
- Midi-Boutique Jordan Petkov, Bulgarien
- PC & Musik Uwe Horche, Deutschland

Herr Dahler hatte den Auftrag, eine alte Rollenwalzenorgel vom Typ Concertola für einen Orgelliebhaber wieder spielfähig zu machen. Die ursprüngliche Tonerzeugung in Form von Orgelpfeiffen war nicht mehr vorhanden.
Die Ehre gebührt dem Meister: Herr Dahler hat es in liebevoller Kleinarbeit geschafft, die Concertola wieder mechanisch herzurichten.

Die komplette Ton-, Register- und Lautstärkesteuerung erfolgt über Löcher in der Papierrolle, die dann mechanische Kontakte betätigen. Für die Umsetzung der „Löcher-Informationen“ in Midi-Signale war die innovative Firma Midi-Boutique aus Bulgarien zuständig. Jordan Petkov entwickelte eine passende Elektronik und sendete mir eine Midi-Implementationstabelle.

Die Tonerzeugung sollte über einen Hauptwerk-PC mit HW-AE und der Masterworks-Theaterorgel von Milan Digital Audio erfolgen, weil die Register dieser Orgel am ehesten mit den ursprünglichen Registern der Concertola übereinstimmten. Die passenden Register hatte Herr Dahler vorher ausgesucht, mit der Option diese noch zu ändern, falls die Hörprobe nicht optimal ist.
Concertola
Der HW-PC wurde ptimal auf die Midi-Hardware eingestellt und ausgiebig getestet. Die Register mußten auf „event toggles“ gestellt werden, weil ein und dasselbe Loch für die Ein- und Ausschaltung des jeweiligen Registers zuständig war. Es hat alles auf Anhieb geklappt, bis auf zwei Einstellungen, die wir noch optimieren mußten. Nun hoffen wir, dass der Besitzer des seltenen Stücks lange Freude daran haben wird.

Bei diesem Projekt mußte sich jeder Beteiligte auf die Fähigkeiten des Anderen verlassen können - sonst hätte es wahrscheinlich nicht so gut auf Anhieb geklappt.



Hauptwerk - Komplettlösung für Herrn Samuel Kummer, Dresdner Frauenkirche
Hauptwerk - Komplettlösung für Herrn Samuel Kummer
Das Gehäuse wurde auf Wunsch des Kunden in Ahorn-Furnier gefertigt. Gut zu sehen sind auch der Laukhuff-Rollschweller für die Crescendo-Steuerung und der Laukhuff-Fußschweller.

Das Pedal ist eine Sonderanfertigung und entspricht dem Original in der Dresner Frauenkirche.

Herr Samuel Kummer ist Organist der berühmten Dresdner Frauenkirche und darüber hinaus ein international bekannter Konzertorganist. Zur Pflege seines Repertoires und um von Übungszeiten in der Frauenkircheunabhängig zu sein (starker Publikumsverkehr), benötigte er eine flexible Lösung, wie sie z.Zt. nur Hauptwerk bietet, um Kirchenmusik aus unterschiedlichen Epochen auf dazu passenden Orgeln spielen zu können (z.B. Widor auf einer französischen Cavaille/Coll-Orgel).


Hauptwerk - Komplettlösung für Herrn Samuel Kummer Der passende Spieltisch wurde von der Firma Hoffrichter unter starker Beteiligung von Herrn Kummer angefertigt. Dadurch entstand ein ergonomisch ausgewogener Spieltisch mit sehr vielen kleineren Detailverbesserungen gegenüber den Vorgängermodellen. Kurzum ein Spieltisch, an dem man auch mehrere Stunden ermüdungsfrei arbeiten kann. Erstmalig kam dabei auch ein Rollschweller für die Crescendo-Steuerung zum Einsatz. So entstehen durch die enge Zusammenarbeit mit kompetenten Kunden während der Planung und Fertigung neue innovative Ideen, die dann zum Standard werden. Den dazu passenden Hauptwerk-PC (Quadcore-Prozessor, 8GB RAM, RME-Soundkarte) sowie die Sample-Sets Bosch/Schnitger und Ducroquet Cavaille/Coll lieferte PC & MUSIK.
Die weitere Betreuung, technischer Support und Hauptwerk-Support erfolgen ebenfalls durch PC & MUSIK.



Kundenbewertung



H.T. Lüders
11.08.2009

Bewertung:  

Musik-PC mit Intel E8400, 4GB RAM, ATI Radeon 3450 passiv, Installation vorhandener Software

Klasse Service, schnelle Lieferung, guter Preis, effiziente Installation. PERFEKT!

> Mehr Bewertungen lesen