>> Bewertung

Bewertung


Jeder Kunde von PC & MUSIK hat nach dem Erwerb eines PC-Systems die Möglichkeit eine Bewertung abzugeben. PC & MUSIK nimmt keine Veränderungen an den Bewertungen vor!


Herr Bambauer ,  08.05.2012       

viermanualiger Spieltisch, ein Hauptwerk-Bundle sowie Sample-Sets

Seit wenigen Tagen bin ich glücklicher Besitzer eines Hauptwerk-Setups inklusive eines viermanualigen Spieltisches, über den gegenwärtig die Sample-Sets von Haverhill (Binns), Caen (Cavaillé-Coll) und Mt. Carmel (Skinner) spielbar sind.
Die gesamte Hard- und Software habe ich über „PC und Musik“ (Uwe Horche) bezogen, nachdem ich durch meinen Kollegen Dr. Wolfram Syré zum ersten Mal auf Hauptwerk selbst und Herrn Horches Arbeit in diesem Bereich aufmerksam gemacht wurde.
Kurz gesagt: Ich könnte nicht begeisterter sein – nicht nur, was die Qualität meines häuslichen Setups betrifft, sondern auch hinsichtlich der hervorragenden Beratung durch Herrn Dr. Syré und Herrn Horche im Vorfeld, das in Umfang und Abwicklung äußerst entgegenkommende Angebot und schließlich die reibungslose Installation selbst. Was die Bearbeitung von e-Mails und Anrufen betrifft, setzt Herr Horche für den Begriff „umgehend“ neue Maßstäbe!
Im Vorfeld des bevorstehenden Orgelneubaus (2014, Eule, 87 / IV + P) an meiner kirchenmusikalischen Wirkungsstätte ist es für mich von unschätzbarem Wert, zu Hause nun über dieselben technischen Gegebenheiten (4 Manuale, Walze, drei Schwelltritte, Setzeranlage etc.) verfügen zu können, die ich in absehbarer Zeit auch in meiner Kirche haben werde – ganz zu schweigen von der wohl für jeden orgelspielenden Menschen überaus faszinierenden Möglichkeit, die Klangfarben historischer Instrumente legendärer Orgelbauer in den eigenen vier Wänden studieren zu können!
Herrn Horche und Herrn Hinrichs von „PC und Musik“ danke ich vielmals für die sehr angenehme Zusammenarbeit – Ihnen gilt meine uneingeschränkte Empfehlung!

Martin Bambauer
Kantor und Organist an der Konstantin-Basilika Trier
(Mai 2012)



Dr. Fietz ,  07.05.2012       

HW-Bundle, Sample-Sets, Orgelspieltisch Capriccio

Seit über 6 Monaten spiele ich fast täglich auf "meiner" Kirchenorgel. Und gehe nur noch selten in die Kirche an die echte Pfeiffenorgel. Schuld daran ist Hauptwerk. Eine wirklich beeindruckende Innovation.
Ich habe bei Herrn Horche das Komplettset bestellt: 3 manualiger Spieltisch mit Fatar-Tastatur (invers, TP64), Orgelbank, Pedal, Orgeluntergestell, Computer, Syrincs-Soundanlage, Hauptwerk-Software und 2 Sample-Sets. Hierzu gibt es viel zu sagen, letztlich ist das ganze System erheblich komplexer, als man am Anfang so denkt (ein bißchen wie eine echte Kirchenorgel, die in ihrer Gesamtheit ja auch schwer zu fassen ist und bei der es ebenfalls immer mal hier und da klemmt und pfeift...), die Möglichkeiten sind vielfältig: welche Boxen, welches Sample-Set, 1 oder 2 Monitore, braucht mein die extra-pistons und wo sollen sie hin, welche Tastatur...für welchen Preis? Hier kann ich nur anbieten, über Herrn Horche meine Telefonnummer zu erfragen, und ich kann – falls gewünscht- meine Meinung und Erfahrung weitergeben. Zum Beispiel würde ich nächstesmal eine Alternative zu den Fatar-Tastaturen suchen, die zwar nicht schlecht sind, aber an eine echte Orgeltastatur weder vom haptischen noch von der Druckpunktsimulation heranreichen (UHT war mir zu teuer). Allerdings- das ist auch schon eigentlich der einzige ernsthafte Änderungswunsch!

- die Betreuung bei Herrn Horche ist perfekt. Sehr gute Erreichbarkeit, Interesse an der Optimierung des Gesamtsystems, der Service hält auch nach Lieferung an (ganz wichtig, denn das ein oder andere Problem wird kommen- bei mir ist z.B. einer von 2 touch-screen Monitoren ausgefallen/farbstichig geworden, tricky war aber, daß nach Reparatur die Treiber neu installiert werden mussten). Klare Aussage: klare Empfehlung für Herrn Horche.
- die Fatar-Tastaturen werden in Afrika gefertigt. Da gab es zeitliche Verzögerungen durch die Revolutionen 2011 in diversen Ländern. Dann ist der portugiesische Orgelbauer ausgestiegen. Und Herr Horche mußte umdisponieren. Lief alles für mich als Endverbraucher trotzdem gut und streßfrei, auch transparent (z.B. Kopien der e-mails mit dem italienischen Manual-Hersteller, der in Afrika fertigen läßt....). Und so habe ich jetzt die erste "Horche-Orgel" von einem deutschen Orgelbauer, Seriennummer 0001. Supersolide, hochwertig. Der Orgeltisch wird ewig halten.
- die ganze Hauptwerk-Welt (die blogs, die diversen pages im Internet, die ganzen Verrückten mit ihren selbstgebauten Heimorgeln- wie schon der Vater von Jehan Alain....) ist FASZINIEREND.
- Herr Syré ist DER Ansprechpartner für die Fragen des Organisten: welcher Klang, welche Lautsprecher. WELCHES SAMPLE-SET? Verdammt schwierige Frage (wer kann schon alle Sample-Sets testen? Die Werbung verspricht viel...). Hier bin ich noch nie enttäuscht worden. Eine der Stärken von pc-und-musik ist die Kombination Horche-Syré: Techniker und Musiker.
- noch ein Punkt zu den Kosten: das Ganze summiert sich zu einer stolzen Summe. Aber jeder Posten ist nachvollziehbar. Die Orgel ist ihren Preis wert.

Natürlich ist eine digitale Orgel keine echte Kirchenorgel. Und natürlich ist mein Keller, in dem die Orgel steht, keine Kathedrale. Aber selbst der größte Kritiker muß anerkennen, daß die Hauptwerk-Orgel zumindest eine perfekte Übeorgel ist. Und diejenigen, die (wie ich) nicht zufällig jederzeit Zugriff auf eine 3-manualige Cavaille-Colle Orgel haben, werden die Augen schließen und ... dann ist der Keller doch eine Kathedrale.



M. Weiß, Dortmund ,  30.03.2012       

Toccata-Spieltisch 3-manualig, Hauptwerk-Komplett-Bundle 24 GB, Sample-Sets

Was gibt es besseres als Hauptwerk??? Die Antwort lautet: Eine "Komplettlösung" von "PC und Musik" durch Herrn Uwe Horche!!! Nachdem ich die Hautwerkinstallation von Jörg Glebe aus Bochum leibhaftig erfahren durfte, stand meine Wahl bezüglich "Hauptwerk" umgehend fest. Es stellte sich aber nun die schwierige Frage, wie die vielen einzelnen Komponenten (Hauptwerk-Software, Samplesets, PC, Spieltisch) in einem Gesamtkonzept aus einer Hand zu vereinen sind. Dankenswerterweise empfahl Herr Glebe, mich an "PC und Musik" und damit mich an Herrn Horche zu wenden. Die Homepage von "PC und Musik" erwies sich als sehr übersichtlich und sehr informativ. Durch die Kooperation von "PC und Musik" mit "UHT" erlaubte es mir, den Spieltisch "Toccata" nach meinen individuellen Vorstellungen flexibel zu modifizieren (Eiche-hell massiv, 3 Manuale, Renatus-Tastatur: Tastenform, Untertasten mit Knochenbelag, Obertasten aus Ebenholz, Orgelpedal). Bei den Vorbereitungen zur Realisierung meines Orgelprojektes stand mir Herr Horche jederzeit und äußerst kompetent zur Seite. Alle Schritte von der Planung bis zur Fertigstellung erwiesen sich als unkompliziert. Drei wichtige Kriterien Service, Qualität und Kompetenz waren für die Wahl von "PC und Musik" maßgeblich ausschlaggebend. Nun verfüge ich über die "Königin unter den Digitalorgeln" - über eine "Hauptwerk-Komplettlösung" von "PC und Musik" , realisiert durch Herrn Uwe Horche. Hiermit bedanke ich mich bei Herrn Uwe Horche für die erfolgreiche Realisierung meines Orgelprojektes.

Im März 2012

Mirco Weiß (Dortmund)




Seite...   0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 |